Querteilen/Tafeln:

Das Querteilen/Tafeln ist wie das Längsteilen/Spalten ein spanloses Trennverfahren. In diesem Fall wird das Material aber nicht längs der Wickelrichtung, sondern quer zu ihr, geteilt. Bevor dieser Prozess stattfinden kann muss das Material aber erst noch gerichtet werden. Da die Materialien von den Hüttenwerken als Coil aufgerollt sind, hat das Vormaterial einen Längs-, Querbogen und Eigenspannungen. Um ein gerades Blech als Fertigprodukt zu erhalten, muss das Coil abgewickelt und durch verschiedene Richtvorgänge im plastischen Bereich gerichtet werden. Der Schneidvorgang wird mit Hilfe einer großen Querteilschere, unter entsprechender Wahl des richtigen Schnittwinkels und Schnittspalts, realisiert. Die einzelnen sich ergebenen Bleche werden dann nach Ihren Vorgaben zu Paketen gestapelt und verpackt.

Unser Querteilprogramm deckt folgende Bereiche ab:

  • Materialgüte bis 900N/mm²
  • verzinkter und kaltgewalzter Stahl
  • Einlaufbreite mindestens 170 mm bis maximal 2100 mm
  • Materialstärke mindestens 3,00 mm bis maximal 15,00 mm
  • Coilinnendurchmesser 400 - 900 mm
  • Coilaußendurchmesser maximal 2200 mm
  • Coilgewicht maximal 32000 kg
  • Blechlänge mindestens 500 mm bis maximal 20.000 mm

Das Material kann nach Absprache auch im Vorfeld auf der Längsteilanlage besäumt werden.

Zum Anfrageassistenten